„What goes around comes around“ Tanja Diamant ist bei uns das „jüngste Küken im Stall“, was sich jedoch weniger auf das Lebensalter und schon gar nicht auf ihren Erfahrungsschatz in der Reisebranche bezieht. Nach vielen Jahren Auslandsaufenthalt und Tätigkeit in verantwortungsvollen Positionen im Hotelgewerbe hat es Tanja wieder in ihre süddeutsche Heimat zurückgezogen und sie bereichert seit Oktober 2013 unser Team. Die Anekdoten, welche sie aus dieser Zeit zu berichten weiß, sorgen regelmäßig für allgemeine Erheiterung im Betrieb, legendär ist die Geschichte eines arabischen Fürstensohnes im steckengebliebenen Aufzug. Nun, wenn man so viel unterwegs war auf der Welt, ist es durchaus von Vorteil, wenn einem die Natur Eigenschaften wie Neugierde, Offenheit, Flexibilität und Sprachbegabung mit auf den Weg gibt. All das, in Verbindung mit Witz, kulturellen Interessen und einer gelebten Begeisterung für gutes Essen und sehr gute Weine, macht sie zur perfekten persönlichen Assistentin der Geschäftsleitung. Selbstkritisch bewertet Tanja ihr etwas ungeduldiges Wesen, einsichtig versucht sie das geflügelte Wort zu verinnerlichen: Dingen gegenüber gelassen zu bleiben, die man nicht ändern kann. Ganz anders als der arabische Fürstensohn, der in besagtem Aufzug ganz fürchterlich und sehr unfein randalierte!